Trost



Das Licht der Güte,
welches ein Mensch auf seinem Lebensweg ausgestrahlt hat,
leuchtet in unseren Herzen weiter.

Mit der Tiefe der Seele
wachsen Traurigkeit und Schmerz.

Ungeweinte Tränen
schmerzen am meisten.

Tränen befreien das Herz. -
Tränen lindern den Schmerz.

Auch der Schmerz der Gegenwart
wird Vergangenheit.

Oft macht der Tod erst deutlich,
was das Leben uns geschenkt hat.

Trost findest Du im Glauben,
Beistand bei Deinen Freunden.

Der Himmel ist frei
von Entsagung und Schmerz.

Hoffnung ist die Erwartung des Guten -
jetzt und in Ewigkeit!

Gelebt hat,
wer geliebt hat und geliebt wurde.

Die Texte auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.
Nachdruck, auszugsweise Veröffentlichung oder kommerzielle Nutzung
ist nur mit vorheriger Genehmigung des Verfassers erlaubt.
Die private Nutzung mit Namensangabe des Autors ist gestattet!